Psychomotorischer Dienst

Sie können sich an den Psychomotorischen Dienst wenden, wenn Ihr Kind über einen längeren Zeitraum
 

  • neue Bewegungserfahrungen vermeidet oder Blockaden zeigt
  • seine Bewegungen nicht gut steuern kann und öfters hinfällt
  • grosse Mühe hat beim Turnen
  • Schwierigkeiten im Bereich der Hand- und Fingergeschicklichkeit zeigt
  • sehr unruhig ist und Mühe hat, sich zu konzentrieren
  • mit seinen Kräften nicht angemessen umgeht und dadurch öfters in Konflikte gerät
  • wenig Selbstvertrauen hat, sich bei Misserfolg zurückzieht und Kontakte mit anderen Kindern meidet


Allein oder in einer Kleingruppe kann das Kind neue Bewegungs- und Sozialerfahrungen machen, zugleich wird seine Selbständigkeit gefördert.
Aufgaben der Psychomotorik-Therapeutin: Abklärung, Therapie, Beratung von Eltern und Lehrpersonen sowie anderen Fachpersonen.

Anwesenheit:
Montag bis Donnerstag

Frau Brigitte Gebauer
Route de la Gruyère 15, 1700 Fribourg
T 026 422 19 04